Handlettering Alphabete – Tanja „Frau Hölle“ Cappell

Tanja Capell ist ein Urgestein in der Handlettering Szene. Wer sich mit dem Thema beschäftigt, wird garantiert auf sie stoßen. Bisher hat Sie zwei Bücher veröffentlich, wobei ich Handlettering Alphabete hier als ein Werk nennen möchte, dass jeder, der es lernen will, haben muss.


Mit diesem Buch kriegt jeder noch so blutige Anfänger genau das richtige Rüstzeug an die Hand um sich dem Thema Schritt für Schritt zu nähern. Was ich besonders schön finde, ist, dass Sie ebenso auf die Theorie als auch auf die praktische Handhabung des Letterns eingeht. Mir persönlich hilft es immer erst einmal das Grundwissen zu verinnerlichen, zu wissen, welche Möglichkeiten bestehen und wie man ganz theoretisch an ein neues Handwerk heran geht, bevor ich mich selbst der Umsetzung widme.

Genau dazu hat Tanja Capell auch ein, meiner Meinung nach, sehr passendes Zitat von Picasso in ihr Buch eingebaut, dass man als Leitsatz dieses Buches verstehen kann:

„Learn the rules like a pro, so you can break them like an Artist“

Aber ihr Buch besteht nicht ausschließlich aus Theorie. Man wird dazu aufgefordert selber Hand anzulegen. Sie beschreibt nicht nur, wie man einen Brush Pen richtig hält, sondern auch, wie man am besten übt mit ihm umzugehen. Dafür gibt es kleine Übungen, die man sofort umzusetzen kann. Für mich braucht es für diese Übungen nicht einmal sofort einen Brush Pen. Mit einem sehr weichem Bleistift, zum Beispiel, kann man sehr gut üben mehr oder weniger Druck bei den Auf- und Abstrichen zu verwenden und sieht auch hier sofort, ob man es gescheit meistert.

Einen Kritikpunkt habe ich trotzdem. Sie schreibt, dass das Handlettering für Linkshänder genauso unproblematisch ist, wie für Rechtshänder, allerdings ist sie selbst Rechtshänder und ich weiß von einer sehr guten Freundin, dass es für sie doch deutlich schwieriger zu händeln ist, nicht mit ihrer eignen Hand das Lettering zu verschmieren. Vielleicht wären hier ein paar Tipps für Linkshänder angebracht gewesen oder sie hätte sich diese Aussage einfach gespart. Wer selbst nicht auf eine bestimmte Art und Weise lettert, sollte sich meiner Meinung nach kein Urteil darüber erlauben, wie es für die ist, die so lettern.

erschienen im EMF Verlag | 978-3-86355-768-3 | 144 Seiten

Weitere Rezensionen zu kreativen Büchern findest du hier.

Kategorie Rezension

Ich bin 28 Jahre alt und ein Meermädchen, dass sich in den Süden Deutschlands verlaufen hat. Meine Leidenschaft ist das geschriebene Wort in jeglicher Hinsicht, weshalb es wohl kaum verwunderlich ist, dass ich ausgebildete Buchhändlerin bin. Seit zwei Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Handlettering und Aquarell und kann mir nichts Schöneres vorstellen, als diese Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.