Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon auf dieses Buch gewartet habe. Vermutlich fast mein ganzes Bloggerleben lang. Ich bin sogar soweit gegangen, dass ich es mir auf englisch gekauft habe. Leider ist es dabei dann aber geblieben. Ich habe es gekauft und dann habe ich es in mein Regal gestellt. Na gut, ich habe es sogar mal versucht. Die ersten Seiten habe ich gelesen, aber ich kann das einfach nicht. Auf englisch lesen ist für mich schlicht zu anstrengend, da habe ich dann keinen Spaß am Lesen. (Anders übrigens beim Schauen von Serien, da ist englisch kein Problem.)

Als ich von meinem letzten Schulblock im Frühjahr nach Hause kam, hatte ich plötzlich ein Paket von dtv. Darauf steht groß und breit: „Die wunderbare Welt der Rainbow Rowell“. Dass dort tatsächlich auch Rainbow Rowell drin sein würde, kam bei mir erst an, als ich das Paket bereits geöffnet hatte. Im Paket waren „Fangirl“ & „Die wundersame Welt des Simon Snow“ und die Freude war groß. Zwar konnte ich mit Simon Snow noch nicht wirklich etwas anfangen, aber das war mir egal. Endlich konnte ich Fangirl in den Händen halten.