Hallo liebe Leser! Heute stelle ich euch mal wieder ein wunderbar buchiges Produkt bzw. zwei aus dem Moses Verlag vor. Schon lange lange wollte ich solche Buchtaschen habe und hatte aber irgendwie Angst, dass ich sie kauf und dann nicht nutze. Eines kann ich euch schon mal vorab sagen: Ich nutze sie! 😀 Und jetzt wollen wir auch gleich ohne langes Vorgeplapper starten!
 

Buchtaschen vom Moses Verlag

Die Libri X Buchumschläge

Von den Libri_x Buchtaschen gibt es eine große und eine kleine Variante gibt. Wenn ihr also im Laden seid und da steht „L“ auf der Buchtasche, dann ist das die große. Die kleine wurde mit „S“ bezeichnet – „M“ gibt es leider gar nicht. Ich habe mich bei der großen Tasche für das Muster „Konfetti“ entschieden, aber es gibt noch viele andere Motive. 🙂 Irgendwie mochte ich aber die schlichte Art und Weise. 😀

 

 

Beide Taschen sind qualitativ sehr hochwertig verarbeitet. Sie sind aus schön festem Stoff und schützen das Buch damit sehr gut. Ich habe jetzt schon verschiedene Hardcover in diesem „L“ Umschlag mit mir herumgetragen und möchte ihn nicht mehr missen. Gerade wenn ich mit der Bahn unterwegs bin und mal wieder zu spät checke, dass ich raus muss, kann man das Buch rasch zuklappen und einfach in die Tasche packen ohne große Vorsicht walten lassen zu müssen.

 

 

Für Taschenbücher habe ich mir diese zauberhafte Buchtasche ausgesucht mit Schäfchen drauf. Sie hat den passenden Namen „Can’t sleep“. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich fast gar keine Taschenbücher mehr lese. Ich habe versucht mit dem Umschlag ein Taschenbuch zu lesen, aber ich muss gestehen, dass ich es bei den Hardcovern komfortabler finde. Was aber bei der „S“ Tasche ein absoluter Vorteil ist, ist das Lesebändchen, dass an die Tasche mit drangenäht wurde.

 

 

Eine sehr sehr schöne Idee, die sie meiner Meinung nach auch bei den großen Buchtaschen hätten umsetzen können, denn auch Paperback Bücher passen in nur in den großen Umschlag und die haben bekanntlich auch kein Lesebändchen. Außerdem habe ich jetzt schon zwei Hardcover nacheinander gelesen, die kein Lesebändchen hatten, also musste ich zusätzlich noch ein Lesezeichen mitnehmen – irgendwie schade. Es würde ja nicht stören, selbst wenn das Buch selber schon ein Bändchen hat, dann lässt man es eben hinter dem Buch im Umschlag drin.

 

 

Alles in allem

Finde ich diese Buchtaschen wirklich absolut praktisch, auch wenn ich die für die Hardcover wohl öfter nutzen werde, da ich momentan einfach mehr Hardcover oder Paperbacks als Taschenbücher lese. Für die große Tasche zahlt mal 8,95€ und für die kleine 9,95€ – ein, wie ich finde, super Preis, denn über die Qualität dieser Taschen kann man wirklich nicht meckern! 🙂

Wie schützt ihr eure Lieblinge unterwegs?
Nutzt ihr auch Buchtaschen und wenn ja, was für welche und wie zufrieden seid ihr mit ihnen?